Planetarium ESO Supernova

  • 10. Dezember 2019

Am 27.11.2019 besuchten Schülerinnen und Schüler der Ringveranstaltung Naturwissenschaften das erst im Jahr 2018 eröffnete Planetarium ESO Supernova in Garching.

Dort verbrachten die Schülerinnen und Schüler einen sehr interessanten Tag:

Zunächst bekamen wir eine Führung durch die Ausstellung „Das lebendige Universum“. Dabei verdeutlichte uns ein Astrophysiker der europäischen Südsternwarte, der ansonsten mit Daten der Teleskope der ESO in der Atacama-Wüste in Chile arbeitet, die Größenordnungen im Universum. Außerdem erfuhren wir etwas über die Gravitation auf verschiedenen Planeten, die verschiedenen Lebensstadien von Sonnen und bekamen einen Einblick in die Arbeit der Astrophysiker. Anschließend besuchten wir die beeindruckende Planetariumsvorführung „Von der Erde zum Universum“.

Nach einer kurzen Mittagspause absolvierten die Schüler den Workshop “Astronomie auf allen Wellenlängen“. Während die klassischen Teleskope nur Licht aus dem sichtbaren Bereich des elektromagnetischen Spektrums nutzen können, werden mittlerweile auch Radiowellen, Mikrowellen sowie ultraviolette und infrarote Strahlung, die von astronomischen Objekten ausgesandt werden, ausgewertet. Im Workshop untersuchten wir welche Möglichkeiten Infrarotkameras bieten um durch Staubwolken hindurchzusehen bzw. verborgene Sterne aufzuspüren.

Christian Krämer