Digitalisierung am Gymnasium Geretsried

Die fortschreitende Digitalisierung aller Lebensbereiche stellt eine zentrale strukturelle Herausforderung für die Bildung junger Menschen am Bildungsstandort Deutschland dar. Es ist eine der großen Zukunftsaufgaben, die Schülerinnen und Schüler an den Schulen in Deutschland umfassend auf die Digitalisierung in allen Lebensbereichen vorzubereiten.

Verwaltungsvereinbarung DigitalPakt Schule BMBF

Um die Schülerinnen und Schüler zu einem selbstbestimmten, verantwortungsvollen und kritisch-reflektierten Umgang mit den Medien zu erziehen, bietet das Gymnasium Geretsried folgende Angebote:

mebis
!Total-Digital?
iPad-Koffer und digitales Arbeiten
Nutzungsordnung der EDV- und Medienausstattung
Medienausstattung
Medienscouts
Bring Your Own Device

mebis

Das Landeszentrum Bayern bietet mit der Online-Plattform mebis wertvolle Unterstützung für digitalen Unterricht, denn der Einsatz von Medien im Unterricht wird erleichtert und der Austausch unter Lehrkräften wie Schülern gestärkt.
Am Gymnasium Geretsried haben alle Schülerinnen und Schüler Zugangsdaten zur Online-Plattform und können damit das vielfältige Angebot nutzen:

  • Infoportal
  • Mediathek
  • Prüfungsarchiv
  • Bereitstellung von zusätzlichem Lernmaterial
  • Kommunikation und Austausch von Material innerhalb fester Kurse
  • Materialbörse für Lehrkräfte
  • Vernetzung zwischen Oberstufenbüro und Oberstufenschülern

mebis
Informationen des KM zu mebis

Ansprechpartner für mebis:
Frau Jahrstorfer und Herr Bittner

caroline.jahrstorfer(ät)gymger.de und benjamin.bittner(ät)gymger.de


!Total-Digital?

Informieren – Diskutieren – Sensibilisieren
Für die Digitale Zukunft, die wir wollen.

Vision, Mission & Ziele
Die Schulfamilie des Gymnasiums Geretsried hat eine gemeinsame Vision entwickelt zum verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien.
Das Projektteam, bestehend aus Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern, hat den Auftrag, der Vision in einem gemeinsamen Projekt mit Zielen und Handlungsempfehlungen näher zu kommen. Dabei werden Ziele definiert und notwendige Maßnahmen eingeleitet:

  • Kompetenzerweiterung im Umgang mit digitalen Medien
  • Erkennen von Gefahren und Förderung von Potenzial
  • Nachhaltige Unterstützung und Vertiefung durch Multiplikatoren
  • Festlegung von Standards zur Nutzung sozialer Medien
  • Stärkung des selbstbewussten Umgangs mit digitalen Medien
  • Stärkung der Zivilcourage
  • Verankerung digitaler Themen in Unterricht und Elternabenden

Wir laden alle Interessierten herzlich ein, das Projekt aktiv mitzugestalten. Wir freuen uns auf Anregungen, Anmerkungen und Ideen. Komm vorbei, rede mit – wir gestalten die Zukunft gemeinsam.

!Total-Digital?

Ansprechpartner für das Projekt !Total-Digital?:
Frau Kolbeck, Frau Rank und Frau Sosnowska

kontakt(ät)digital.gymgereltern.de


iPad-Koffer und digitales Arbeiten

Seit dem Schuljahr 2016/17 stehen am Gymnasium Geretsried erst ein, dann schnell ein zweiter iPad-Koffer für den zeitgemäßen, „digital angereicherten“ Unterricht zur Verfügung. Jeder Koffer ist bestückt mit 16 Schüler- und einem Lehrer-iPad. Die Koffer können von Lehrkräften für den Unterricht gebucht und eingesetzt werden, um mit den Schülerinnen und Schülern den konstruktiven Umgang mit digitalen Medien zu schulen und zu üben. Ziel ist es, dass Schülerinnen und Schüler erfahren und anwenden, dass die Nutzung dieser Geräte über den bloßen Konsum weit hinaus geht. Es werden z. B. eBooks, Erklär- und  Musikvideos erstellt oder beispielsweise aufgezeichnete Abläufe/Versuche (Physik, Chemie, Sport) analysiert.

Auch das respektvolle Verhalten gegenüber Anderen im Bezug auf die Verwendung von digitalen Endgeräten, aber auch der vorsichtige Gebrauch der Hardware wird immer wieder thematisiert und besprochen.

Ansprechpartnerin iPad-Koffer:
Frau Bruns


Nutzungsordnung der EDV- und Medienausstattung

Die EDV- und Medieneinrichtungen der Schule können als Lehr- und Lernmittel genutzt werden. Am Gymnasium Geretsried gilt deshalb für die Benutzung von schulischen Medieneinrichtungen und BYOD eine Nutzungsordnung (s. Dokument). Diese regelt die Nutzung von EDV-Einrichtungen durch Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Unterrichts, der Gremienarbeit sowie außerhalb des Unterrichts zu unterrichtlichen Zwecken.

Nutzungsordnung der EDV- und Medienausstattung


Medienausstattung

Im Zuge der Brandschutzmaßnahmen, der Errichtung des Erweiterungsbaus sowie der Generalsanierung wurden in den vergangenen Jahren zahlreiche mediale Ausstattungsgegenstände, die den gymnasialen Unterricht bereichern, ihn abwechslungsreicher gestalten sowie die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler fördern, angeschafft und installiert.
Dabei steht in den regulären Klassenzimmern die Multifunktionalität der Geräte im Vordergrund, so dass sowohl in den sprachlichen und geisteswissenschaftlichen als auch in den naturwissenschaftlichen Fächern der Einsatz moderner und pädagogisch sinnvoller Medien gewährleistet werden kann:

  • Beamer-Deckeninstallation
  • Multimedia-Tische mit aktivem Verstärker, Bildschirmswitch, diversen Anschlüssen für Laptop, USB-Stick, Soundquelle, etc.
  • Dokumentenkamera
  • Projektionsfläche in Kombination mit Pylonen-Tafeln
  • mobile iPad-Koffer

Ansprechpartner Medienausstattung:
Frau Bruns, Herr Wild
und Herr Hammann


Medienscouts

  • Welche Schwierigkeiten birgt die digitale Kommunikation mit Anderen?
  • Was bedeutet „Datensparsamkeit“?
  • Darf mich einfach jemand fotografieren?
  • Welche Rechte habe ich?
  • Was darf ich in der „digitalisierten Welt“? Und was sollte ich lassen?

Antworten auf diese oder ähnliche Fragen können selbst Lehrkräfte nicht immer zuverlässig beantworten. Am Gymnasium Geretsried werden seit letztem Schuljahr fünf Schülerinnen und Schüler zu  den ersten Medienscouts der Schule ausgebildet, um Mitschüler „auf Augenhöhe“  präventiv beraten und informieren zu können. Sie sind auch Ansprechpartner, falls Schüler Probleme oder Fragen haben.

Zur Ausbildung gehören bisher der Besuch einer Tagung der Medienscouts in Augsburg, Vorträge/Workshops des Digitaltrainers Daniel Wolff und ein Vortrag über Urheber- und Medienrecht von Rechtsanwalt H. Graf aus der Kanzlei Graf/Detzer.

Digitaltraining
Rechtsanwaltskanzlei Wolfratshausen

Ansprechpartner Medienscouts:
Frau Hager und Frau Bruns


Bring Your Own Device

Außerhalb des Schulalltags werden digitale Geräte hochpersonalisiert völlig selbstverständlich verwendet. Daher ist der Trend, dass jeder am liebsten mit dem eigenen bzw. ihm vertrauten Gerät arbeitet, nachvollziehbar. Seit diesem Schuljahr dürfen Schülerinnen und Schüler der Oberstufe eigene Tablets mit Eingabestift im Unterricht nutzen. Nach einer kurzen Pilotphase mit einer kleinen Anzahl Oberstufenschülern wurde diese Möglichkeit auch für alle Schülerinnen und Schüler der Q11 und Q12 geöffnet. Auch für die eigenen Geräte gilt die an der Schule verabschiedete Nutzungsordnung der EDV- und Medienausstattung (siehe oben) und weitere festgelegte Regeln.